• Suche nach Personen

  • Suche nach Werken

  • Suche nach Aufführungen

Bühnenbildentwürfe, Figurinen und technische Zeichnungen

Quelle: Landesarchiv Thüringen – Hauptstaatsarchiv Weimar, 02.04. Männliche Figurinen zu nicht ermittelbaren Aufführungen Nr. 288, Bl.

Handschriftliche Vermerke auf Vorderseite "Figurinen zu einer Squenz > aufführung.", "1932", "[Moritz] Schmidt". Anmerkung der Bearbeiterin: Vermutlich wurden die auf einem Blatt aufgeklebten 5 Figurinen aufgrund der Ähnlichkeit der Ausführung und der komprimierten Darstellung für die Inszenierung des Lustspiels "Ein Sommernachtstraum" von William Shakespeare entworfen. Die Bezeichnung Peter Squenz und Piramus bzw. Pickelhäring sind Rollen in diesem Stück. Allerdings findet sich die Rolle des Marschalls in diesem Stück nicht. Am Deutschen Nationaltheater Weimar wurde "Der Sommernachtstraum" von William Shakespeare nicht 1932, sondern 1925, 1935 und dann erst wieder 1946 aufgeführt. Auf der Rückseite von 4 Figurinen befinden sich Skizzen in Tusche.
Deutsche Forschungsgemeinschaft Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar Friedrich Schiller Universität Jena Landesarchiv Thüringen - Hauptstaatsarchiv Weimar Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Herzogin Anna Amalia Bibliothek - Klassik Stiftung Weimar Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar